Du liest:
PHP explode: So teilst du Strings in PHP

PHP explode: So teilst du Strings in PHP

von Patrick
25.04.2020
Jetzt PHP programmieren lernen

Oft haben wir in der Programmierung längere Strings, die wir in kleinere Teilstrings unterteilen müssen, wofür uns in PHP die eingebaute Funktion explode zur Verfügung steht.
Wie du diese verwenden kannst, zeige ich dir in diesem Beitrag.

1. PHP explode verwenden, um Strings zu teilen

Die Funktion explode nimmt insgesamt 3 Parameter an, der letzte davon ist optional.
Der erste Parameter ist $delimiter, dieser gibt das Zeichen an, an dem der String geteilt wird.
Der Zweite ist $string und bezeichnet den String der geteilt werden soll selbst.
Als Rückgabewert erhalten wir ein Array.

$string = "lorem ipsum dolor sit amet";
print_r(explode(' ', $string));

Output:

> Array ( [0] => lorem [1] => ipsum [2] => dolor [3] => sit [4] => amet )

2. PHP explode mit dem optionalen Parameter $limit nutzen

Als letzten Parameter akzeptiert explode $limit, der angibt, wie oft der String geteilt werden soll und wie viele Elemente im aus dem Funktionsaufruf resultierenden Array enthalten sein werden.
Der Standardwert ist hier von der Konstante PHP_INT_MAX abhängig, welche bei 32-Bit-Systemen 2147483647 beträgt und bei 64-Bit-Systemen 9223372036854775807 (siehe auch php.net: Reserved Constants).

Mit 0 als Wert für diesen Parameter erhalten wir als Rückgabewert ein Array mit nur einem Wert, nämlich dem vollständigen String.

$string = 'Eins Zwei Drei Vier';
print_r(explode(' ', $string, 0));

Output:

Array ( [0] => Eins Zwei Drei Vier )

Wenn wir stattdessen einen positiven Wert wie 2 angeben, hat das resultierende Array 2 Elemente, in diesem Fall als erstes Eins und als zweites den Rest des zugrunde liegenden Strings.

print_r(explode(' ', $string, 2));

Output:

Array ( [0] => Eins [1] => Zwei Drei Vier )

Es ist auch möglich, als $limit einen negativen Wert zu übergeben.
Im Array werden dann so viele Elemente sein, wie das Maximum an möglichen Teilungen, abzüglich der Anzahl, die in $limit festgelegt wurde.

print_r(explode(' ', $string, -1));
// Array ( [0] => Eins [1] => Zwei [2] => Drei )
print_r(explode(' ', $string, -2));
// Array ( [0] => Eins [1] => Zwei )

Das vorige Beispiel zeigt, dass bei einem Wert von -1 für $limit alle möglichen Elemente bis auf das Letzte zurückgegeben werden.
Bei -2 werden alle zurückgegeben bis auf die letzten 2.

3. Fazit

Die Funktion explode ist äußerst praktisch um Strings zu teilen und in Arrays umzuwandeln. Zudem ist sie noch einfach zu bedienen. Mit dem Parameter $limit lässt sich dazu die Anzahl der Elemente, die das von explode zurückgegebene Array enthält, steuern.

Hast du noch Fragen? Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir doch bitte einen Kommentar!



Bislang gibt es keine Kommentare. Markier dein Revier und sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren